Have any Questions? +01 123 444 555

Fliegenfischen an der Idrijca

Die Idrijca

Die Idrijca ist ein ebenfalls sehr mächtiger Fluss, der unterhalb von Most na Soči in die Soča mündet und wohl den besten Marmoratabestand Sloweniens aufweist. Während der Unterlauf neben Marmoratas, Regenbogenforellen und Äschen auch Cypriniden (v.a. Baraben, Döbel) beherbergt, ist der Oberlauf beider Stadt Idrija reine Forellenregion. Wunderschöne vollkommen naturbelassene Flussstrecken erwarten den Fliegenfischer hier. Das Wasser der Idrijca ist ebenfalls kristallklar doch vom Charakter her eher mit den österreichischen Alpenflüssen zu vergleichen. Die Steine im Fluss weisen einen leichten Algenbelag oder Quellmoosbewuchs auf, was auf verbesserte Nahrungsbedingungen hinweist.

Wie auch die Soča ist die Idrijca im wesentlichen unverbaut und schlängelt sich wie eh und je durch das Tal. Wer sich hier auskennt, der kann die großen Marmoratas gut beobachten. Fische mit über 20 kg Gewicht gibt es mehrere im Fluss, doch sie zu fangen ist wieder etwas Anderes. Im Oberlauf ist vor allem auch die Fischerei auf Äschen sehr erfolgversprechend. Dem Fliegenfischerclub "Zavod Za Ribistvo Slovenije"  ist es gelungen sich gegen den nationalen Kajakverband durchzusetzen und zu verhindern, dass neben der Idrijca auch die Bakca und Trebustnica nicht mit Booten befahren werden dürfen.

Idrijca

Fliegenfischen in Slowenien

 

tl_files/ffi/pictures/Dest/SLO/Soca/7.jpg
Soča

tl_files/ffi/pictures/Dest/SLO/Idrijca/idrijca.gif
Idrijca

tl_files/ffi/pictures/Dest/SLO/Unec/Un1.JPG
Unec (Unica)

tl_files/ffi/pictures/Dest/SLO/Sava/Sa1.JPG
Sava Bohinjka

tl_files/ffi/pictures/Dest/SLO/Lepena/Lep5.JPG
Lepena

Copyright © Günter Feuerstein